Historie Abt. Gomaringen ab 2007 S.3 - Freiwillige Feuerwehr Gomaringen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Historie

2007
In diesem Jahr feierte die FF Gomaringen „175 Jahre Feuerwehr Gomaringen“
Den Auftakt in unserem Jubiläumsjahr bildete die Ausstellung im Schloss „175 Jahre Feuerwehr Gomaringen - Allzeit bereit". Die Ausstellung wurde von Frau Walliser-Nuber und dem Geschichts- und Altertumsverein Gomaringen ornanisiert. Die meisten der Ausgestellten Exponate sind im Besitz der Gomaringer Feuerwehr. Die Ausstellung wurde am 28. März eröffnet und endete am 30. Sept., sie wurde von 1588 Personen besucht. An 5 Sonntagen gab es für Kinder Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto, was für die Kinder immer ein besonderes Erlebnis ist.
Unsere Kameraden der Altersabteilung haben am Samstag, 19. Mai die Altersabteilungen des Kreises Tübingen und der Nachbarorte aus dem Kreis Reutlingen zur Hockete in den inneren Schlosshof eingeladen. Die meisten Besucher nutzten auch die Gelegenheit und besuchten die Ausstellung im Schloss. Den Abschluss dieser gut besuchten Hockete bildete eine Historische
Übung der Abt. Stockach.
Am Donnerstag, 28. Juni begann um 14.00 Uhr mit dem Zeltaufbau die heiße Phase für das Jubiläumswochenende. Aufgrund der ungünstigen Wettervorhersage haben wir den Festakt in das Feuerwehrhaus verlegt, genauso den Auftritt des Polizeimusikkorps Baden-Württemberg. Nach dem Festakt in der Fahrzeughalle wurden unsere Gäste in das Feuerwehrhaus zu einem Umtrunk und Imbiss eingeladen. Den Abschluss des Festaktes bildete ein Serenadenkonzert des Polizeimusikkorps Baden-Württemberg zu dem sich zahlreiche Besucher eingefunden haben.
Der Samstag stand ganz im Zeichen der Mallorca-Disco in der Lindenhalle und dem Auftritt des Volkstheaters Balingen in der Feuerwehrgarage mit dem Stück „Hauptsach schee"
Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Fahrzeughalle. Anschließend spielte der Musikverein Gomaringen zum Frühschoppen auf und unterhielt unsere zahlreichen Gäste aus nah und fern mit guter Musik. Für die Unterhaltung am Nachmittag sorgte das Orchester des Akkordeonclub Gomaringen.
Der Korso mit 25 Feuerwehroldtimern durch Gomaringen und Stockach am Sonntagnachmittag war eine gelungene Abrundung von unserem Jubiläum. Bevor unser Jubiläumswochenende ausklang
zeigten uns die Kunstradfahrer und -fahrerinnen des Radfahrvereins Radlerlust Hinterweiler ihr Können.
Unseren französischen Kameraden unter Führung des neuen Kommandanten Alain Lorne hat es bei uns sehr gut gefallen, begleitet und geführt wurden sie von unserem Ehrenkommandanten Hans- Georg Walter und Jürgen Leibßle die auch das Programm für die Unternehmungen zusammengestellt haben.
Ebenfalls zu unserem Jubiläum gehörte ein sehr interessanter Vortrag von unserem Kreisbrandmeister Karl Hermann über historische Handdruckspritzen am 11. Juli im Schloss.
Der vorletzte Akt im Jubiläumsjahr war die Ausstellung von 15 historischen Handdruckspritzen aus dem Kreis Tübingen am Sonntag, 22. Juli im inneren Schlosshof. Diese Ausstellung war mit sehr viel Arbeit verbunden, da die meisten Spritzen geholt und zurückgebracht werden mussten.
Am 1. Oktober hieß es die Ausstellung ausräumen und alle Gegenstände wieder aufräumen bzw. an ihre Besitzer zurückzugeben und damit waren die Aktivitäten zu unserem 175 jährigen Jubiläum beendet.


Ausstellungs-
eröffnung

Ausstellung

Gäste aus Arsis-sur-Aube

Oldtimertreffen

Sppritzen-
ausstellung

2008
Im abgelaufenen Jahr galt es 37 Einsätze zu bewältigen von der Beseitigung von Ölspuren bis zum Brand bzw. Hochwassereinsatz.
Bei der Einweihung der neuen Kultur-und Sporthalle waren wir auch gefordert, wir übernahmen den Verkehrs- und Parkplatzdienst, das Fackelfeuer rund um die Halle und den Sicherheitswachdienst. Die neue Halle fordert auch von uns ihren Tribut, denn je nach Veranstaltung muss ein Sicherheitswachdienst gestellt werden.
Am Partnerschaftsjubiläum am 19. + 20. April konnte wir die Ehrung von Herrn Jean Pierre Fourny nachholen, da er an unserem Jubiläum aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte. Willy Junger hatte die Ehre ihn mit der Medaille für internationale Zusammenarbeit in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes auszuzeichnen. Kamerad Fourny war durch die ihm zuteil gewordene Ehre sichtlich gerührt.
Die EnBW stellte am 8. Mai auf dem Parkplatz beim Feuerwehrhaus ihren Brandübungscontainer vor, dazu waren der Landrat, der Kreisbrandmeister, die Kommandanten und die Bürgermeister der Kreisgemeinden eingeladen. Einige Kameraden durften an diesem Tag ihr Können unter Beweis stellen und zeigen, wie man im Einsatz vorgeht. Die Hauptübung 2008 fand am 31. Mai an der Maria-Sibylla-Merian-Realschule auf dem Höhnisch statt.
Folgende Feuerwehren waren an der Übung beteiligt: Abt. Gomaringen, Abt. Stockach, Dußlingen, Nehren und 1 Löschzug der Feuerwehr Mössingen Abt. Stadtmitte. Durch das Mitwirken des ELW 1 aus Mössingen mit entsprechendem Fachpersonal wurde der Einsatzleiter sehr entlastet. Trotzdem, dass die Übung sehr zeitintensiv war gab es nur positive Stimmen zu der Großübung. An dieser Stelle gebührt nochmals ganz herzlicher Dank, Jochen Geiger und Jochen Ankele, welche die Übung ausgearbeitet haben.
Die Austragung der Leistungswettkämpfe um das Leistungsabzeichen BadenWürttemberg wurde am 12. Juli beim Feuerwehrhaus in Gomaringen durchgeführt. Es war für unsere teilnehmende Gruppe erfolgreich, denn sie legte die Prüfung für das silberne Leistungsabzeichen ab. Dank dem Gruppenführer Sven Dürr und allen Kameraden der Wettkampftruppe zu ihrem Erfolg ganz herzlich gratulieren und hoffe, dass es 2009 in Gold gibt.
Unsere Feuerwehrkameraden aus Arcis sur Aube haben uns am Wochenende 19. + 20. Juli zu einem Besuch nach Frankreich eingeladen, dieser Einladung folgte eine Abordnung aller Abteilungen. Gleich nach der Ankunft am Feuerwehrhaus wurden wir mit einer Mütze und einem T Shirt einheitlich eingekleidet. Ausflug in die Champagne mit Besichtigung einer Kellerei. Die Krönung des Besuches war das Geschenk an uns, eine 15 Ltr. Champagnerflasche in einer Holzkiste.
Am 20. Sept. feierte die Altersabteilung das 25järige Jubiläum


Zu Besuch
in
Arsi-sur-Aube

Brandcontainer

25 Jahre Altersabteilung

2009

In der Abteilung Gomaringen gibt es eine neue Leitung. Kommandant Gunter Rapp und sein Stellvertreter Rainer Schenk führen nun die Abteilung.

2010

16.01. Hauptversammlung.
Kommandant Willy Junger eröffnete um 20.00 Uhr die Versammlung und gab seinen Jahresbericht ab. Zurzeit besteht die gesamte Wehr aus 102 Mitgliedern. 50 Abteilung Gomaringen, 21 Abteilung Stockach und 31 Altersabteilung. Jochen Ankele wurde zum Gesamtkommandant gewählt. Für die Abteilung Gomaringen wurde Gunther Rapp zum technischen Abteilungskommandant und Rainer Schenk zum Verwaltungskommandant gewählt und ernannt. Bei seinem Grußwort sagte BM Schmiderer, dass es derzeit keine Fördermittel gebe und somit auch keine Anschaffungen gemacht werden können. Kreisbrandmeister Herrmann konnte Harald Brands und Oliver Rilling für 25 Jahre Feuerwehrdienst ehren.
Ebenfalls konnte Bürgermeister Schmiderer mehrere Kameraden für lückenlosen Übungsbesuch mit Gläsern und Krügen ehren.15 Kameraden vom Hauptfeuerwehrmann bis zum Oberbrandmeister befördern.





Die neue Führung
v.l.
Jochen Ankele
Gunter Rapp
Rainer Schenk
Sven Dürr







30.01. Kommandant Willy Junger wurde nach 25 Jahren Führungsposition verabschiedet. Die gesamte Wehr wurde an diesem Abend mit Partnern ins Feuerwehrhaus eingeladen. Herr Bürgermeister Schmiderer, Kreisbrandmeister Herrmann und der neu eingesetzte Kommandant Jochen Ankele überbrachten Grußworte und dankten dem scheidenden Kommandanten für 39 Dienstjahre bei der Feuerwehr. In seiner Abschiedsrede ließ Willy Junger Revue passieren und versprach, dass er 40 Jahre im aktiven Dienst bleibt und dann zur Altersabteilung wechseln will, das wir mit Freude aufnahmen.
Im Frühjahr wurde von einigen Kameradem der Altersabteilung die Vierrädrige Saug-und Handdrucksritze restauriert.

Willy u. Gaby Junger

24.04. Von der Maria-Siylla-Merian-Realschule wird um 4:07 Uhr ein Brand gemeldet. Die Abt. Gomaringen ist mit 33 Mann und 4 Fahrzeugen im Einsatz. Weiter sind die FF Dußlingen, FF Nehren und FF Mössingen im Einsatz. Insgesamt waren ca. 90 Feuerwehrmänner und DRK Helfer im Einsatz.

Maria-Siylla-Merian-Realschule

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü