27.10. Hauptübung - Freiwillige Feuerwehr Gomaringen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte

 
Hauptübung der Feuerwehr Gomaringen 2018
 

 
Die diesjährige Hauptübung fand am Gebäude Schloßhof 2+3 im äußeren Schlosshof statt. Neben den Abteilungen Gomaringen und Stockach war auch das DRK Nehren / Gomaringen mit dabei. Gegen 16:00 Uhr wurde die Feuerwehr nach einem Notruf alarmiert.

Übungsannahme:
 
Durch einen technischen Defekt eines Elektrogerätes im Scheunenteil des Gebäudes gerät dort gelagertes Baumaterial in Brand. Da viele Wände durch die laufenden Umbaumaßnahmen geöffnet sind, breitet sich der Rauch schnell im gesamten Gebäude aus. Zu diesem Zeitpunkt befinden sich einige Handwerker im Haus. Die Anzahl und der aktuelle Aufenthaltsort sind zunächst unbekannt.

Übungsziel:
 
Personenrettung, Brandbekämpfung, begehen von Baustellen/Gefahren erkennen. Zusammenarbeit der Abteilungen und dem DRK, Überprüfung und Registrierung der geretteten Personen, räumliche Ordnung der Einsatzstelle bei „normalem“ Parkbetrieb im Schloßhof.

Schon beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge wurde die Feuerwehr gefordert: Durch Veranstaltungen waren sämtliche Parkplätze im Schloßhof belegt, falsch parkende Autos erschwerten die Aufstellung der Fahrzeuge. Da noch eine unklare Personenanzahl beim Eintreffen vermisst wurde, wurden zahlreiche Atemschutztrupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und Personenrettung in das verrauchte Gebäude geschickt. Parallel dazu wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und der Brand mit mehreren C-Rohren im Außenangriff bekämpft bzw. eine Riegelstellung zu den angrenzenden Gebäuden aufgebaut.
Neben Bürgermeister Heß zeigte sich auch Kreisbrandmeister Maco Buess als kritsiche Beobachter mit dem Übungsverlauf zufrieden.

Bilder folgen in Kürze.
 

Bilder FF Gomaringen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü