2012 Jahresbericht Altersabteilung - Freiwillige Feuerwehr Gomaringen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahresbericht 2012
der
FF  Gomaringen Altersabteilung.



18.11. 2011 Abteilungsversammlung.
Abteilungsleiter Rudolf Rilling eröffnete um 19.00 Uhr die Versammlung. Er konnte 18 Kameraden begrüßen. Ein besonderer Gruß ging an den Kommandant Jochen Ankele, an die Ehrenkommandanten Hans Walter, Herbert Wuchter und Willy Junger, an die Ehrenmitglieder Roland Lutz und Heinz Pflumm.
Nach Bekanntgabe der Tagesordnung gab der Abteilungsleiter einen kurzen Jahresrückblick und erinnerte nochmals an die verschiedenen Aktivitäten, wie  Kameradschaftsabend, Hauptübung und das 75 jährige Jubiläum der Abteilung Stockach. Ferner gab er bekannt, dass Kreisobmann Reinhold Haug nach 15 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit von seinem Amt zurück getreten ist. Bei der Abteilungsleiter-Versammlung am 22.09.2011 in Dußlingen wurde Georg Hartmann aus Oberndorf zum neuen Obmann gewählt.
Als nächstes trug Schriftführer Karl Walker seinen Jahresbericht 2010/11 vor. Kassier Peter Hübner konnte über einen zufriedenstellenden Kassenbestand berichten. Die Kassenprüfer Günter Letz und Albert Kemmler bestätigten dem Kassier eine gut und einwandfrei geführte Kasse und baten die Versammlung um Entlastung des Kassiers, was einstimmig per Handzeichen geschah.
Grußworte von Kommandant Jochen Ankele
Er bedankte sich bei der Altersabteilung für die Mithilfe beim 75 jährigen Jubiläum der Abteilung Stockach und allen weiteren Zusammenarbeiten.
Weiter gab er bekannt: Im Jahr 2011 waren es 51 Einsätze verschiedener Art bei der aktiven Wehr. Vom Gemeinderat wurde der Bedarfsplan für die aktive Wehr außer dem neu anzuschaffenden Digitalfunk, alles genehmigt. Der Funk ist noch nicht richtig ausgereift.
Anstatt dem Funk soll ein neuer MTW (Mannschaft-Transport-Wagen) angeschafft werden. Die Alarmschleifen sollen neu eingeteilt werden, dass die 20 am Ort anwesenden Feuerwehrmänner als erste alarmiert werden können.
Die gesamte aktive Wehr wird kommendes Jahr einige Großübungen an öffentliche Gebäude, Aussiedlerhöfe und größere Projekte vornehmen. Die Hauptübung ist am Gustav-Schwab-Stift vorgesehen (Räumungsübung)
Das LF 16 soll von der Altersabteilung gepflegt und gefahren werden und evtl. auch zu Oldie-Treffen gehen. Für das Fahrzeug sind neue Reifen erforderlich, Hans Walter wird sich darum bemühen.
Der Jahresplan sieht wie folgt aus:
Am 17. März ist Kameradschaftsabend mit Schlachtplatte, oder Bauerbratwürste und Salat. Die Speisen und der Wein kommen wie im letzten Jahr vom Feuerwehrkamerad und Wengerter Adolf Wälder aus Wurmlingen. Zur Unterhaltung sind die Genkinger D´Fleggarätscha verpflichtet.
Ferner ist nach Abstimmung ein Tagesausflug geplant. Rudolf Rilling wird bis zur Adventsfeier ein Ausflugsprogramm nach Nördlingen ausarbeiten.
Im August findet unser traditioneller Hock am Feuerwehrhaus statt.
Wie üblich im Herbst dann die Abteilungsversammlung und im Dezember die Adventsfeier.
In Zukunft werden wir als Gäste an den Großübungen teilnehmen.
Am Schluss bedankte sich Abteilungsleiter Rudolf Rilling bei Allen für die gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit und wünschte ein weiterhin gutes Zusammensein.

Karl Walker


11.12. 2011 Adventsfeier.
Der Abteilungsleiter Rudolf Rilling hat am vergangenen Sonntag zur traditionellen  Adventsfeier ins  Feuerwehrhaus eingeladen.
In seiner kurzen Begrüßung  meinte er: „ Es ist ja immer das Gleiche“ Nein- es ist nicht das Gleiche, denn er freute sich über die Kameraden mit ihren Frauen, die sonst aus gesundheitlichen Gründen nicht bei allen Veranstaltungen der Altersabteilung teilnehmen können.
Desweiteren konnte er Bürgermeister Schmiderer mit Frau und die beiden Ehrenkommandanten Hans Walter und Willy Junger, sowie die Ehrenmitglieder Heinz Pflumm und Roland Lutz mit ihren Frauen begrüßen.
In dem liebevoll geschmückten Saal bekam jeder sofort weihnachtliche Gefühle. Kamerad Dieter Astfalk begleitete uns mit seinem Akkordeon beim Weihnachtslieder singen. Eine kurze Lesung von Ute Walker stimmte auf das gemeinsame Kaffee trinken mit selbstgebackenen Kuchen ein.
Die anschließend gut vorbereitete Dia-Show vom Jahr 2011 präsentierte, wie immer, der Abteilungsleiter Rudolf Rilling .Die Vorschau für das Jahr 2012 mit div. Terminen wurden auch bekannt gegeben. Der unterhaltsame Nachmittag ging viel zu schnell vorbei.
In seiner Schlussrede bedankte sich Rudolf Rilling  bei allen Helfern und den Kuchenbäckerinnen.

Auch Dankesworte und ein kleines Präsent  gab es für den Abteilungsleiter , der diese  Feier immer  gut organisiert.

Karl Walker


14.01. 2012 Hauptversammlung
Gesamtkommandant Jochen Ankele eröffnete um 20.00 Uhr die Versammlung und gab die Tagesordnung  bekannt. In seiner Begrüßungsansprache konnte er einen Großteil der Kameraden von den 3 Abteilungen begrüßen. Sein besonderer Gruß ging an Bürgermeister Schmiderer, Kreisbrandmeister Hermann, die Ehrenkommandanten und Ehrenmitglieder.
In seinem Jahresrückblick erwähnte der Kommandant  im Jahr 2011 von 54 verschiedenartigen Einsätzen der Abteilungen Gomaringen und Stockach. Die Mehrzahl mit 44 Einsätzen waren Hilfeleistungen.
Die beiden Abteilungen Gomaringen  und Stockach hatten im vergangenen Jahr ca. 600 Einsatz –und 2500 Übungsstunden.
Mehrere Kameraden nahmen an verschiedenen Lehrgängen mit Erfolg teil.
Das 75 jährige Jubiläumsfest der Abteilung Stockach bezeichnete er als großen Erfolg, so dass er an die Feuerwehr Gustav Winterstiftung einen Spenden-Scheck übergeben konnte.
Weitere Bekanntgaben waren: Bei der Abteilung Stockach gab es einen Führungswechsel. Abteilungskommandant Sven Dürr ist aus beruflichen Gründen zurückgetreten, dafür wurde eine Doppelspitze eingestellt.
Jürgen Reichert Abteilungskommandant für die Technik und sein Stellvertreter Andreas Junger für die Verwaltung. Frank Kuttler und Stefan Röhm wurden in den Gesamtausschuss gewählt.
Zum Schluss seiner Rede bedankte sich der Kommandant bei allen Feuerwehrkameraden für ihren Einsatz und bei Bürgermeister Schmiderer und dem Gemeinde-und Ortschaftsrat.
Ein besonderer Dank ging an den Leiter der Altersabteilung Rudolf Rilling, der für die Feuerwehr eine exakte und übersichtliche Homepage in mühevoller Arbeit  ins Internet gestellt hat.
Der Kommandant überreichte ihm dafür einen Gutschein für einen Wochenendaufenthalt für 2 Personen im Feuerwehrhotel Titisee.
Bürgermeister Schmiderer überbrachte Grüße von der Gemeinde und bedankte sich für den Einsatz und die Hilfsbereitschaft der gesamten Wehr. Für lückenlose Übungsteilnahme konnte er  mehrere Kameraden ehren.
Kreisbrandmeister Karl Hermann überbrachte Grüße vom Kreisverband und verlieh Herrn Schmiderer wegen seinem stetigen kooperativen Einsatz für die Belange der Feuerwehr die Ehrenplakette mit Urkunde des Kreisfeuerwehrverbandes.          

Karl Walker


Bilder R. Pflumm G. Letz R. Rilling

07.02.2012 Gerätepflege.
Die Pflege wurde witterrungsbedingt und durch wenige Teilnehmer kurzfristig in die Florianstube verlegt.

28.02. 2012 Stammtisch der Altersabteilung
Die Kameraden trafen sich in der Gomaringer Florianstube zu ein paar gemütlichen und unterhaltsamen Stunden. Leider kamen nur 10 Kameraden.

17.03. 2012 Kameradschaftsabend 2012

Die Kameradschaft zu pflegen ist für den Abteilungsleiter Rudolf Rilling sehr wichtig. Deshalb hat er die Kameraden der Altersabteilung mit Partnern auf Samstag 17.03.2012 in das Feuerwehrhaus eingeladen. Die mit viel Liebe und frühlingshafte Tischdekoration, gestaltet von Waltraud Rilling, sorgte sofort für eine schöne Atmosphäre. Rudolf Rilling konnte über 40 Anwesende begrüßen. Sein besonderer Gruß ging an den 1. Kommandanten Jochen Ankele, sowie an die Ehrenkommandanten Hans Walter und Willy Junger und einige Ehrenmitgliedern.
Die schon vom letzten Kameradschaftsabend bekannten Eheleute Wälder aus Wendelsheim boten wieder eine reichlich gute Schlachtplatte und ein Bauernvesper an, das allen mundete.
Nach dem Essen wurden durch die „D’Fleggarätsche von Sonnenbühl Genkingen“ die Lachmuskeln in Anspruch genommen. Nach ihrer musikalischen Vorstellung ließen sie sich nicht mehr bremsen mit ihren original schwäbischen Sketschen. Dieser Beitrag kam bei allen Zuhörern sehr gut an. Es war eine gute Idee vom Abteilungsleiter Rudolf Rilling dieses Duo zu engagieren. Die allgemeine Unterhaltung kam nicht zu kurz, es war wieder mal ein schöner Kameradschaftsabend.
Ein besonderer Dank geht an Rudolf Rilling mit Team.

K.W.


Bilder R. Pflumm G. Letz R. Rilling
nach oben

02.06.2012 Ausflug der Altersabteilung nach Aalen und Nördlingen.

Der diesjährige Ausflug führte uns auf die Ostalb. Über Nürtingen, Göppingen nach Aalen und Nördlingen.
Ein kurzer Halt für einen kleinen Imbiss wurde am idyllisch gelegenen Muckensee im Remstal in Sichtweite zum Kloster  Lorch gemacht.
Das nächste Ziel war Aalen -Wasseralfingen wo das Besucherbergwerk Tiefer Stollen besichtigt wurde. Mit dem alten Bergmannsgruß „ Glück auf“ begann die Einfahrt mit der Grubenbahn in die riesigen Sandsteinhallen. Dort stellt eine Multivisionsschau über Abbauverfahren und Gießereitechnik die Geschichte des Bergbaus im Raum Aalen vor.
Die Führung dauerte 1,5 Std., die Temperatur beträgt 11°. Beim 800 Meter langen Rundgang durch die Stollen zeigt sich, unter welchen Mühen und welchem handwerklichen Können die Bergleute früher Erz abbauten.
Die Weiterfahrt nach Nördlingen, wo das gemeinsame Mittagessen eingenommen wurde, gesellte sich um 14.00 Uhr bereits der Stadtfürer zu uns.
Die bayerische Stadt Nördlingen ( 21000 Einwohner) ist Hauptort des Rieses und eine der mittelalterlichen Städte , aber auch eine moderne Stadt. Um den kreisrunden Stadtkern legen sich ringförmig Häuser aus dem 16. Und 17. Jahrhundert, sowie eine vollständig erhaltene Stadtmauer mit 15 Türmen. Vom Kirchturm „ Daniel“ von dem nach wie vor jeden Abend der Türmer seinen Wächterruf „ So, G`sell so „  ruft.
Der Stadtführer in seiner originellen Art und seinem großen Wissen  brachte manchen Zuhörer zum Schmunzeln. Viel zu kurz war die Zeit für diese alte ehemalige Reichsstadt, die an der „ Romantischen Straße „ liegt.
Auf direktem Weg über die Autobahn erreichten wir gegen 18.30 Gomaringen, wo im Gasthaus Bahnhof der Abschluss des gelungenen Ausflugtages mit vielen Gesprächen endete.
Unserem Abteilungsleiter Rudolf Rilling der den gesamten Ausflug wie immer  gut plante und vorbereitete „ Herzlichen Dank“.
KW


Bilder R. Pflumm G. Letz R Luz R. Rilling

09.06.2012 Kameradschaftstreffen in Bühl.

Der neu gewählte Obmann der Altersabteilungen Georg Hartmann hat zu einem Treffen der Abteilungen auf Kreisebene Anlässlich des 125 jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr nach Bühl eingeladen. 8 Kameraden haben der Einladung Folge geleistet. Es war Ein gemütlicher unterhaltsamer Nachmittag.

K.W.

28.07.2012 Besuch im Besen in Wendelsheim.

13 Kameraden und 10 Frauen sind der Einladung nach Wendelsheim gefolgt. Abfahrt war um 18.00 Uhr, es wurden Fahrgemeinschaften gebildet. Feuerwehrkamerad Adolf Wälder, der uns an unserem Kameradschaftsabend beliefert hatte, lud zu seiner Schlachtplatte ein. In seiner schön geschmückten Feldscheuer erwartete uns ein reichhaltiges Angebot an Vesper und Getränken. Der Höhepunkt waren die uns schon bekannten „Fleckendrätschen“ aus Genkingen. Die Heimfahrt war jedem freigestellt.
K.W.


Bilder W. Gänzle R.Rilling
nach oben

11.08.2012 Traditioneller Hock zum Grillen am Feuerwehrhaus.
Die wie immer von Heinz Oster entzündete Feuerstelle hatte bereits eine gute Glut, als die ersten Kameraden mit ihren Partnern eintrafen.
Unter dem üppig gewordenen Ahornbaum konnte man schön sitzen und jeder konnte nach Herzenslust seine Wurst  (Würste) grillen.
Die guten Würste und Wecken, sowie die Getränke hat wie immer Peter Hübner besorgt.
Abteilungsleiter Rudolf Rilling konnte, zu dem immer Mitte August, stattfindenden Hock insgesamt 28 Teilnehmer begrüßen.
Bei schönem aber kühlen Abendsonnenschein genossen alle den gemütlichen Abend und Ausklang zur Sommerpause.   k.w.


Bilder W. Gänzle
nach oben

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü