12.01. Hauptversammlung - Freiwillige Feuerwehr Gomaringen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte

 Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gomaringen

Die Hauptversammlung der Gesamtwehr fand am vergangenen Samstag im Feuerwehrhaus statt. Kommandant Jochen Ankele fasste in seiner Ansprache das vergangene Feuerwehrjahr zusammen. Insgesamt rückte die Wehr zu 32 Einsätzen aus, darunter 9 Brandeinsätze und 17 technische Hilfeleistungen. Bei den zahlreichen Übungen waren die Waldbrandübung und die Hauptübung im Schlosshof besondere Highlights. Der zweite Helfertag im September war ein voller Erfolg, bei dem dann auch der mit viel Eigenleistung erbaute Übungshof offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde.
Bürgermeister Heß lobte die Einsatzbereitschaft der ehrenamtlichen Feuerwehrleute, die zu allen Tages- und Nachtzeiten so vielfältige Einsatzsituationen bewältigten. Weiter hob er unter  anderem auch die Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen und die Brandschutzerziehung in seinem Grußwort hervor. Bürgermeister Heß kündigte für 2019 Ausgaben von über 523.000,00€ für die Sicherheit der Gomaringer Bevölkerung an, die bereits im noch nicht beschlossenen Haushalt vorgesehen sind.
Kreisbrandmeister (KBM) Marco Buess erläuterte den knapp 90 Feuerwehrkameraden und zahlreichen Ortschafts- und Gemeinderäten die bereits abgeschlossene Umstellung der Leitstelle auf den Digitalfunk. Außerdem  ging der KBM auf die Umrüstung der Fahrzeugfunkgeräte sowie die Umstellung auf die digitale Alarmierung in seinem Grußwort ein.
Daniel Junger, selbst Stockacher Feuerwehrmann, übergab an die Stockacher Abteilung einen Notfallrucksack als Spende, der zukünftig die Fahrzeugbeladung ergänzt.
Durch das neu eingeführte Feuerwehrehrenzeichen in Bronze, das für 15 Jahre aktiven Feuerwehrdienst verliehen wird, konnten zahlreiche Kameraden geehrt werden. Dieses Feuerwehrehrenzeichen wurde an Sven Dürr, Ralph Herrmann, Uli-Ernst Herrmann, Daniel Junger, Andreas Junger, Thorsten Kühbauch, Markus Kühbauch, Axel Künstle, Dirk Maier, Heiko Mezger, Markus Ott, Jaroslav Paulovic, Martin Pflumm, Markus Pflumm, Matthias Redemann, Ronny Räder, Andreas Schenk, Matthias Weimar und Tino Zappe verliehen.
Dietmar Junger und Markus Oster wurde für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt und bekamen das Feuerwehrehrenzeichen in Silber verliehen. Reinhard Müller kann bereits auf 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst zurückblicken und wurde hierfür mit dem goldenen Feuerwehrehrenzeichen ausgezeichnet. Jürgen Leibßle bekam das Feuerwehrehrenzeichen in Gold in besonderer Ausführung verliehen. Um dieses verliehen zu bekommen, muss 50 Jahre aktiver Feuerwehrdienst geleistet werden, oder wie es KBM Marco Buess ausdrückte: "Ein ganzes Leben lang."
Weiter wurde Martin Junger für 25 Jahre Feuerwehrangehörigkeit geehrt, Geo Pflumm, Heinz Pflumm, Berthold Rilling, Erwin Röhm, Hans-Georg Walter und Herbert Wuchter für jeweils 50 Jahre.
Horst Walz wurde für 25 Jahre Gerätewart geehrt.
Neu in die Abteilung Gomaringen wurde Nicolai Werz aufgenommen, welcher auch zum Feuerwehrmann befördert wurde. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Axel Künstle und Stephan Maurer befördert, Dietmar Junger zum Oberlöschmeister und Uwe Grünenwald zum Hauptlöschmeister.

Bilder FF Gomaringen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü